Wir garantieren:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse
Direktbucher-Vorteile
schließen

Wir garantieren:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse

Joseph Mohr lebt in Hintersee weiter

Kunstwerke am Gedenkweg des berühmten Dichters

Der Joseph Mohr Gedenkweg ist, wie der Name bereits verrät, ein Gedenkweg an den Dichter des weltberühmten Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Der Weg erstreckt sich über insgesamt 1,2 Kilometer und umfasst dabei 6 verschiedene Stationen, die Joseph Mohr gewidmet sind. Eröffnet wurde der Weg am 14. August 2018 vom damaligen Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und gemeinsam mit allen Vereinen der Gemeinde Hintersee eröffnet. Ein absolutes Muss für alle Joseph Mohr und „Stille-Nacht“-Fans und eine tolle Abwechslung zum Skifahren oder Skitouren gehen. Aber werfen Sie doch selbst einen kurzen Blick auf die 6 verschiedenen Stationen.

Station 1:

„Der Menschenfreund” | Veronica Mrazek

„Der Menschenfreund“ ist ein Bild der PAN-Art-Technik auf einer großen Leinwand und Station 1 des Gedenkwegs. Es fasziniert durch eine besondere Farbenpracht und macht die Tiefe des Bildes greifbar. Joseph Mohr wird bei diesem Bild, von der Salzburger Künstlerin Veronika Mrazek, bewusst in den Mittelpunkt des Betrachters gestellt. Und genauso wie Joseph Mohr in diesem Kunstwerk greifbar gemacht wird, soll Joseph Mohrs Liebe zu den Menschen greifbar gemacht werden – auf eine distanzierte Art und Weise und ohne sich dabei in Details zu verlieren.

Station 2:

"Ode an Hintersee" | Bernd Horak

Auch Station 2 des Gedenkwegs ist ein Kunstwerk, dieses Mal vom Salzburger Künstler Bernd Horak. Sein Werk zeigt ein Panoramabild, gemalt mit einer besonderen Mischtechnik aus den Materialien Ölfarbe, Baumharzen und UV-Farben. Es befindet sich in der Joseph Mohr Gedächtniskapelle und lässt Sie in eine Welt zwischen Tradition und Moderne eintauchen. Versteckte Details zeigen Naturelemente und Elemente der Landschaft und gehen dabei auf das Leben von Joseph Mohr in Hintersee ein. Alles ohne dabei den Themenschwerpunkt, das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, aus den Augen zu verlieren.

Station 3:

„Joseph-Mohr-Statue” | Felix Igler

Ein Teil der Station 3 des Gedenkwegs ist eine plastische Statue aus Eisen und Fichtenholz des Bildhauers Felix Igler aus Faistenau. Diese Statue erinnert bewusst an die Nächstenliebe von Joseph Mohr, der jedem Bedürftigen sowohl Lebensmittel und Zuwendung, als auch Brennholz zum Heizen schenkte. Ein wahres Vorbild für alle Menschen der heutigen Gesellschaft.

„Baumxylophon” | Martin Ainz

Das „Baumxylophon“ aus Lärchenholz ist ebenfalls Teil der Station 3. Hierbei handelt es sich tatsächlich um ein echtes funktionierendes Xylophon in der Größe eines Baumstammes, das Sie gezielt zum Musizieren einlädt. Versuchen Sie doch mal die weltbekannte Melodie des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ nachzuspielen. Erschaffen wurde dieses Musikinstrument von Tischler Martin Ainz aus Faistenau.

Station 4:

„Entspannungsliege” | Michael Ebner

Entspannen können Sie sich auf der „Entspannungsliege“ von Tischlermeister und Künstler Michael Ebner. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil von Station 4 des Joseph Mohr Gedenkwegs, eine Liege aus Lärchenholz. Diese Liege lädt Sie gezielt zum Genießen der Natur, zum Hören der eigenen Gedanken und zum Lauschen der Musik des „Klingenden Taufbeckens“ ein – eine Kreation mit einem besonders guten Gespür für das umliegende Ambiente.

„Klingendes Taufbecken“ | Martin Ainz

Der zweite Teil von Station 4 ist das „Klingende Taufbecken“ von Tischler Martin Ainz. Das „Klingende Taufbecken“ besteht auf einem alten hölzernen Taufbecken der Pfarrkirche Hintersee und einem Tabernakel, einem kunstvoll gestalteten Schrein in der katholischen Kirche. Wenn Sie den Knopf betätigen, können Sie der originalen Melodie des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ lauschen, während Sie auf der „Entspannungsliege“ entspannen. Für Martin Ainz symbolisiert diese alte Melodie eine weltweite Wanderschaft, auf der die Benennung Joseph Mohrs als „Wanderpfarrer“ zurückzuführen ist.

Station 5:

„Die gigantische Steingitarre” | Maximilian Pristovnik, Manuel Schlager, Erasmus Brandstätter & Franz Radauer

Station 5 besteht ebenfalls aus zwei Teilen, wobei der erste Teil die „Gigantische Steingitarre“ ist. Diese Gitarre ist eine begehbare Steingitarre, die gezielt an jene Gitarre erinnern soll, die Joseph Mohr zu lebzeiten bei sich trug und die ihn sein gesamte Leben lang begleitete. Geplant wurde dieses Kunstwerk von Dipl.-Ing. Maximilian Pristovnik, die Zimmereiarbeiten des Dachs wurden von Zimmerer Manuel Schlager durchgeführt, die Steinmauer wurde von Baumeister Erasmus Brandstätter gestaltet und die Erdbewegung übernahm Erdbaumeister Franz Radauer.

„Engel“ | Silvia Weinberger

Der zweite Teil von Station 5 ist der „Engel“, ein reproduziertes, digitalisiertes und auf Alu Dibond Platte gedrucktes Schichttechnik-Gemälde der Künstlerin Silvia Weinberger. Die Künstleriin selbst sagt über das Kunstwerk: „Joseph Mohr hat Hintersee mit seiner Nächstenliebe und Gitarrenmusik heller gemacht. Er hat Freude und Licht in das Leben der Armen gelassen.

Station 6:

„Joseph-Mohr-Büste“ | Franz Lohninger

Station 6 des Joseph Mohr Gedenkwegs ist unterteilt in die „Joseph-Mohr-Büste“ und in den „Dorfbrunnen“. Die „Joseph-Mohr-Büste“ ist ein Werk des Salzburger Bildhauers Franz Lohninger, das der Künstler bereits im Jahre 1985 erschuf und das Joseph Mohr Antlitz zu seines Lebzeiten darstellt. Der Marmorsockel, auf dem die Büste präsentiert wird, wurde von Steinmetz Bernhard Winkler geschaffen und besteht aus Untersberger Marmor, demselben Marmor aus dem auch der „Dorfbrunnen“ besteht.

„Der Dorfbrunnen“ | Bernhard Winkler

Der „Dorfbrunnen“ aus Untersberger Marmor, wurde von Steinmetz Bernhard Winkler erschaffen, und lädt Sie gezielt zum Bleiben und Verweilen ein. Das trinkbare Wasser ist ein willkommener Durstlöscher und besonders an heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung.

Sie wollen sich selbst ein Bild von den zahlreichen Kunstwerken am Joseph Mohr Gedenkweg machen? Dann senden Sie und gerne eine unverbindliche Anfrage.

HIER FINDEN SIE UNS:

schließen

Wir garantieren:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse
Direktbucher-Vorteile
schließen

Wir garantieren:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse
Buchen & Anfragen